572 gefundene Synonyme in 21 Gruppen
1
Bedeutung: widerwärtig
widerwärtig, nicht gern gesehen, sehr schlecht, leidig, lästig, unappetitlich, unerfreulich, unerquicklich, widrig, zuwider, übelschmeckend
  1. 2
    Bedeutung: schädlich
  2. 3
    Bedeutung: hinderlich
  3. 4
    Bedeutung: mürrisch [a]
  1. 5
    Bedeutung: unangenehm
  2. 6
    Bedeutung: lästig
  3. 7
    Bedeutung: bedenklich
  4. 8
    Bedeutung: unwillkommen
  5. 9
    Bedeutung: peinlich [a]
  6. 10
    Bedeutung: unerfreulich
    genierlich, leidig
  7. 11
    Bedeutung: ärgerlich
  8. 12
    Bedeutung: störend
  9. 13
    Bedeutung: leidig
    leidig, böse
  10. 14
    Bedeutung: abwertend
    blöd, leidig
  11. 15
    Bedeutung: skandalös [a]
  12. 16
    Bedeutung: unerhört [o]
  13. 17
    Bedeutung: misslich
  14. 18
    Bedeutung: böse
  15. 19
    Bedeutung: schlimm [a]
  16. 20
    Bedeutung: bedauerlich [a]
  17. 21
    Bedeutung: arg [a]
  18. Weitere Synonyme vorschlagen und verdienen »

Sprüche, die das Wort leidig enthalten

  • Wenn Dich jemand ärgern oder nervt, wenn er Dich sogar beleidigt, vergiss ihn einfach. Diese Person drückt oft nur aus, was sie von sich selbst denkt. Das Glück hängt nie von einem Partner ab, es gibt so viele Dinge, die eine Person glücklich machen können. Dafür ist ein anderer Mensch nun wirklich nicht nötig und auch nicht zuständig. Nur wenn man alleine glücklich sein kann, kann man dies auch in einer Bindung.

Witze, die das Wort leidig enthalten

  • Was ist gesund und ständig beleidigt? Ein Schmollkornbrot!
  • „Darf man zu einem Polizisten 'blöder Bulle' sagen?“ „Nein! Das ist Beamtenbeleidigung.“ „Aber zu einem blöden Bullen darf ich 'Hallo Polizist' sagen?“ „Da spricht nichts gegen.“ „Na dann, hallo Herr Polizist.“
  • Bei einer Verkehrskontrolle prüft der Polizist die Reifen: "Junge Dame, wissen Sie, dass Sie ein absolut furchtbares Profil haben?" Sie beleidigt: "Selbst sind Sie aber auch keine Schönheit!"

Zitate, die das Wort leidig enthalten

  • Wenn der Frühling ins Land zieht, wäre es eine Beleidigung der Natur, nicht einzustimmen in ihr Jauchzen.
  • Wenn der Frühling ins Land zieht, wäre es eine Beleidigung der Natur, nicht einzustimmen in ihr Jauchzen.
  • Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.

Wörter ähnlich wie leidig

Fehlerhafte Schreibweisen und Suchanfragen für leidig

  • pekär
  • unleidig
  • als letztes
  • leidet
  • erschwerlich
  • steht geschrieben
  • leidige
  • eine seite der medaille
  • leidige bitte
  • liedig
  • leeidig
  • leiidiig
  • leiddig
  • leidigg
  • lleidig
  • eidig
  • leidi