1. 1
    Bedeutung: missbrauchen

Fehlerhafte Schreibweisen und Suchanfragen für auspowern

  • in gutem willenh
  • kanban
  • auspow
  • tonisch
  • aussgebauert
  • train hard
  • scheißturnier
  • sportlich verausgaben
  • sich auspowern
  • körperlich betätigen
  • auspower
  • perspektivlos
  • voranzustellen
  • echen
  • ausschaut
  • auszulassen
  • ausspowern
  • ausopwern
  • auspoewrn
  • auzpowern
  • uaspowern
  • auspoweern
  • aauspowern
  • auspoowern
  • auuspowern
  • auspowwern
  • auspowerrn
  • ausppowern
  • auspowernn
  • auspowerm
  • uspowern
  • auspower

auspowern - Verb

aus·po·w·ern
[ˈaʊ̯sˌpaʊ̯ɐn]
Verwendung: kaum
Partizip I
auspowernd
Partizip II
ausgepowert
Imperativ
Singular: pow(e)re aus!
Plural: powert aus!
Präsens (Indikativ)
ich pow(e)re aus
du powerst aus
er/sie/es powert aus
Präteritum (Indikativ)
ich powerte aus
du powertest aus
er/sie/es powerte aus

weitere Verwendung

  • ähnliches Wort für auspowern
  • anderes Wort für auspowern
  • Bedeutung von auspowern

beliebte Synonyme